Dr. David Solà-Oriol, Universitat Autònoma de Barcelona

Sensorische Wahrnehmung und maternale Übertragungswege: hilfreiche Werkzeuge, um Wohlergehen und Effizienz im Schwein zu fördern

 

Zusammenfassung:

Dr. Solà-Oriol's Vortrag zeigt den Einfluss, den Aromen auf das Verhalten von Säugetieren spielen, die Bedeutung von Aromen um Stress und Futterverweigerung bei Jungtieren zu reduzieren und er gibt Einblicke in einige Prägungsversuche mit Aromen. Über das Fruchtwasser und die Nabelschnur können bereits Föten mit bestimmten Aromastoffen in Kontakt kommen. Diese Stoffe können Einfluss auf das Fressverhalten und die Stresswahrnehmung des Jungtiers haben. Ein gezielter Einsatz von Aromen in gestierenden Tieren könnte demnach dabei helfen, die Futteraufnahme bei abgesetzten Tieren zu erhöhen.  


Biograpfie:

Dr. Solà-Oriol studierte Agraringenieurswesen an der Polytechnischen Universität von Katalonien und an der Universität Lleida. Er erhielt seinen Master und seine Doktorwürde an der Veterinärmedizinischen Fakultät der Autonomen Universität Barcelona, wo er derzeit in postdoktoraler Stellung forscht. Sein Forschungsinteresse gilt dem Zusammenhang zwischen der sensorischer Wahrnehmung und der Regulation der Futteraufnahme.

 

Publikationen:

  • Figueroa J, Solà-Oriol D, Manteca X, Pérez JF. Social learning of feeding behaviour in pigs: Effects of neophobia and familiarity with the demonstrator conspecific. Appl Anim Behav Sci. 2013; 148(1–2):120-127.
  • Figueroa J, Solà-Oriol D, Borda E, Sclafani A, Pérez JF. Flavour preferences conditioned by protein solutions in post-weaning pigs. Physiol Behav. 2012; 107(3):309-316.
  • Solà-Oriol D, Roura E, Torrallardona D. Pig preference for cereal based diets, relationship with their digestibility and physical properties. Livest Sci. 2007; 108(1–3):190-193.
  • Guzmán-Pino SA, Solà-Oriol D, Figueroa J, Pérez JF. Influence of the protein status of piglets on their ability to select and prefer protein sources. Physiol Behav. 2014; 129:43-49.