Prof. Dr. Rudolf Bauer, Karl-Franzens-Universität Graz

Mechanismen der Entzündung und Modulierung der Aktivität von Entzündungsmediatoren durch sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe

 

Zusammenfassung:

Professor Bauers Präsentation behandelt die Entstehung von Entzündungsprozessen und wie diese durch sekundäre Pflanzenstoffe beeinflusst werden. Es ist bekannt, dass komplexe Signaltransduktionskaskaden zur Bildung von Entzündungsmediatoren führen. Diese Moleküle sind für die Entzündungsreaktion im Gewebe verantwortlich. Verschiedene Pflanzeninhaltsstoffe, beispielsweise einige Polyphenole, können in diesen Prozess eingreifen und die Aktivität der Enzyme verändern, die bei der Bildung der Entzündungsmediatoren beteiligt sind. Professor Bauer wird ferner die pharmakologischen Wechselwirkung, die antiinflammatorische Arzneipflanzen auf das Darmmikrobiom haben, beschreiben.

 

Biografie:

Rudolf Bauer studierte Pharmazie an der Ludwig-Maximilans Universität München, an der er seine Doktor- und Habilitationsarbeit schrieb. Von 1993 bis 2002 war er Professor an der Universität Düsseldorf, bevor er nach Österreich zog, wo er derzeit Leiter des Instituts für Pharmazeutische Wissenschaften der Karl-Franzens Universität in Graz ist. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Traditionelle Chinesische Medizin, Entzündungsprozesse, Pflanzenmetabolomik, die Suche und Strukturaufklärung von neuen pflanzlichen Inhaltsstoffen, Die Standardisierung der Qualität von Phytopharmaka und die Aktivität und Phytochemie von Echinacea Spezies. Er veröffentliche über 370 Forschungsartikel und mehrere Bücher und wurde unter anderem mit dem Egon-Stahl-Preis der Gesellschaft für Arzneipflanzenforschung, dem Internationalen Preis der Belgischen Gesellschaft für Pharmazeutische Wissenschaften und dem Norman R. Farnsworth Preis für überragende Forschung in der Botanik des Amerikanischen Botanischen Rates ausgezeichnet.

 

Publikationen:

  • Knödler M, Conrad J, Wenzig EM, Bauer R, Lacorn M, Beifuss U, Carle R, Schieber A. Anti-inflammatory 5-(11'Z-heptadecenyl)- and 5-(8'Z,11'Z-heptadecadienyl)-resorcinols from mango (Mangifera indica L.) peels. Phytochemistry. 2008; 69:988-993.
  • Pferschy-Wenzig EM, Kunert O, Presser A, Bauer R. In vitro anti-inflammatory activity of larch (Larix decidua L.) sawdust. J Agric Food Chem. 2008; 56(24):11688-11693.
  • Baumgartner L, Sosa S, Atanasov AG, Bodensieck A, Fakhrudin N, Bauer J, Favero GD, Ponti C, Heiss EH, Schwaiger S, Ladurner A, Widowitz U, Loggia RD, Rollinger JM, Werz O, Bauer R, Dirsch VM, Tubaro A, Stuppner H. Lignan derivatives from Krameria lappacea roots inhibit acute inflammation in vivo and pro-inflam-matory mediators in vitro. J Nat Prod. 2011; 74(8):1779-1786.
  • Galasso S, Pacifico S, Kretschmer N, Pan SP, Marciano S, Monaco P, Bauer R. Influence of seasonal variation on Thymus longicaulis C. Presl chemical composition and its antioxidant and anti-inflammatory properties. Phytochemistry 2014; 107:80-90
  • Galasso S, Piccolella S, Kretschmer N, Pan SP, Marciano S, Bauer R, Monaco P. Seasonal variation in phenolic composition and antioxidant and anti-inflammatory activities of Calamintha nepeta (L.) Savi. Food Res Int. 2015; 69:121-132.
  • Pferschy-Wenzig, E.M., Koskinen K., Moissl-Eichinger, C., Bauer R. A combined LC-MS metabolomics- and 16S rRNA sequencing platform to assess interactions between herbal medicinal products and human gut bacteria in vitro: A pilot study on willow bark extract. Frontiers in Pharmacology 2017; 8: art. No. 893.
  • Pacifico S, Galasso S, Piccolella S, Kretschmer N, Pan S-P, Nocera P, Lettieri A, Bauer R, Monaco P. Winter wild fennel leaves as a source of anti-inflammatory and antioxidant polyphenols. Arab J Chem. 2018; 11(4):513-524.